Die Forschung an der Abteilung „Aussenwirtschaft und Europäische Integration“ konzentriert sich auf Fragestellungen, die wirtschaftliche Beziehungen zwischen Ländern und Regionen in den Vordergrund stellen.

Untersucht werden Problemfelder, die sich durch den internationalen oder interregionalen Austausch von Gütern, Dienstleistungen und Produktionsfaktoren (Kapital, Arbeit, Technologie) ergeben. Diese Phänomene werden manchmal allgemein auch als Auswirkungen der „Globalisierung“ bezeichnet. Dabei interessieren uns speziell die Auswirkungen auf die Schweiz und deren Einflussmöglichkeiten auf weltwirtschaftlicher und europäischer Ebene.

Obwohl primär Beobachtungen zu erklären und Zusammenhänge zu verstehen sind, werden auch wirtschaftspolitische und unternehmensstrategische Fragen behandelt.

Die aktuellen Forschungsarbeiten der Abteilung lassen sich grob in folgende zwei Kategorien einordnen:

  • Globalisierung / Internationaler Handel
  • Europäische Integration / EU-Politik der Schweiz