Anerkennung von Studienleistungen

Um die Anerkennung von externen Studienleistungen prüfen zu können, reichen Sie bitte folgende Unterlagen ein:

  • Kursbeschreibung / Outline / Syllabus mit konkreten Angaben zu den Inhalten der Lehrveranstaltung,  inklusive der verwendeten Literatur.
    Diese Informationen sind als PDF-Dateien einzureichen. Links auf Internetseiten können allenfalls ergänzend berücksichtigt werden.
    Tragen Sie die anzurechenden Studienleistungen in dieser Excel-Tabelle ein und senden Sie diese an das Studiendekanat.

  • Falls Sie die Studienleistung bereits erbracht haben: Leistungsnachweise (Datenabschrift, Auszug des Leistungskontos oder Transkript of Records). Diese muss im Original im Studiendekanat vorgelegt werden.

    Besteht die Möglichkeit einer elektronischen Online-Verifikation, können Sie den Leistungsnachweis auch per E-Mail senden.

  • Angaben zu den Kreditpunkten und der verwendeten Notenskala.

Bitte beachten Sie auch die Vorgaben zur möglichen Anerkennung von Studienleistungen in den Wegleitungen zum Studium.

Anrechnung oder Erlass?

Die Anerkennung von Studienleistungen kann als Anrechnung oder als Erlass erfolgen:

Anrechnung

Die Studienleistung wir mit Note und Kreditpunktzahl angerechnet. Ausländische Noten werden nach Möglichkeit in der Schweizerische Notensystem übertragen und werden damit auch bei der Berechnung der Abschlussnote berücksichtigt.

Erlass

Die Studienleistung wurde entweder bereits für einen anderen Studienabschluss verwendet oder nicht gemäss ECTS erworben (vgl. §5 der Studierendenordnung der Universität Basel).

Das heisst, diese Leistung wird für Ihren Studienabschluss anerkannt und Sie müssen sie nicht erneut erbringen. In Ihrem Zeugnis wird der Erlass aufgeführt, inklusive Angaben zu dem Ursprung der Leistung  (Studiengang und ggf. Universität) und der Anzahl der erlassenen Kreditpunkte. Es erfolgt jedoch keine Bewertung dieser Leistungen. Somit hat die ursprüngliche Bewertung der erlassenen Studienleistung auch keinen Einfluss auf Ihre Abschlussnote. 

Letzte Änderung: 12.03.2017