Internationale Austauschmöglichkeiten

Das Mobility Office der Universität Basel betreut weltweit rund 100 von Abkommen mit Universitäten, die Studierenden aller Fakultäten die Möglichkeit eines Austausches bieten.

  • Erasmus (Destinationen innerhalb Europas)

    • Belgien:

      • Universitaire Instelling Antwerpen

    • Deutschland:

      • Otto-Friedrich-Universität Bamberg
      • Ruhr-Universität Bochum
      • Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau
      • Universität Leipzig
      • Eberhard-Karls-Universität Tübingen
      • Humboldt-Universität Berlin

    • Finnland

      • Kuopion Yliopisto
      • University of Helsinki

    • Frankreich

      • Université de Scienes et Technologie de Lille
      • Université Lille 3

    • Griechenland

      • Aristoteleio Panepistimio Thessalonikis

    • Island

      • Haskoli Island

    • Italien

      • Università degli studi di Urbino
      • Università degli studi die Firenze

    • Littauen

      • Vilniaus Universitetas

    • Niederlande

      • Universiteit Utrecht

    • Norwegen

      • Universitetet i Oslo

    • Österreich

      • Karl-Franzens Universität Graz
      • Universität Wien

    • Polen

      • Uniwersytet Jagiellonski Kraków

    • Portugal

      • Universidade de Coimbra

    • Slowenien

      • Univerza v Ljubljani

    • Tschechien

      • Univerzita Tomase Bati ve Zlin

  • EUCOR (spezieller trinationaler Austausch)

    • Deutschland

      • Universität Freiburg i. B.
      • Universität Karlsruhe

    • Frankreich

      • Université Mulhouse
      • Université de Strasbourg

  • Netzwerkprogramme

    • Utrecht Network Europe

      • Austria

        • Karl-Franzens-Universität Graz

      • Belgium

        • Universiteit Antwerpen

      • Czech Republic

        • Masarykova Univerzita

      • Denmark

        • Aarhus Universitet

      • Estonia

        • University of Tartu

      • Finland

        • University of Helsinki

      • France

        • Université de Lille
        • Université de Strasbourg

      • Germany

        • Ruhruniversität Bochum
        • Universität Leipzig

      • Greece

        • Aristotéleio Panepistimio Thessalonikis

      • Hungary

        • Eötvös Loránd University

      • Iceland

        • University of Iceland

      • Ireland

        • University College Cork

      • Italy

        • Universita di Bologna

      • Latvia

        • University of Latvia

      • Lithuania

        • Vilnius University

      • Malta

        • University of Malta

      • Netherlands

        • Universiteit of Utrecht

      • Norway

        • Univsitetet i Bergen

      • Poland

        • Jagiellonian University

      • Portugal

        • Universidade de Coimbra

      • Romania

        • Alexandru Ioan Cuza University

      • Slovakia

        • Comenius University in Bratislava

      • Slovenia

        • University of Ljubljana

      • Spain

        • University Comlutense de Madrid

      • Sweden

        • Lunds Universitet

      • Turkey

        • Bogazici University

      • United Kingdom

        • Queens University Belfast

    • Mid-American Universities International (MAUI), Nordamerika (U.S.A)

      • Baylor University
      • Kansas State University
      • Missouri University of Science & Technology
      • Oklahoma State University
      • Southern Illinois University Carbondale
      • Texas State University San Marcos
      • Texas Tech University
      • University of Kansas
      • University of Missouri- Kansas City
      • University of Missouri-St. Louis
      • University of Nebraska at Kearney
      • University of Nebraska at Lincoln
      • University of Nebraska at Omaha
      • University of Oklahoma

    • Australien European Network (AEN), Australien

      • Deakin University of Melbourne, Victoria
      • Edith Cowan University of Perth, Western Australia
      • Griffith University Nathan, Queensland
      • Macquarie University North Ryde, New South Wales
      • University of Tasmania Hobart, Tasmania
      • University of Western Sidney
      • University of Wollogong Wollogong, New South Wales

  • Bilaterale Universitätsabkommen und Fakultätsabkommen weltweit

    • Australien

      • University of Sidney

    • Canada

      • Simon Fraser University

    • Czech Republic

      • Karlsuniversität Prag

    • Japan

      • Dokkyo University, Tokyo
      • Waseda University, Tokyo

    • Korea

      • Konkuk University, Seoul
      • Songang University, Seoul
      • Chung-Ang University, Seoul

    • USA

      • Virginia Polytechnic Institute and State Universtiy (Virginia Tech), Blacksburg

  • Individuelle Studienaufenthalte, Beratung im Mobility Office
  • Summerschools International

Bei Interesse an Austauschmöglichkeiten innerhalb dieser Abkommen melden Sie sich beim Mobility Office.

Neben diesen vielfältigen Möglichkeiten eines allgemeinen Austausches bietet die Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät ausgewählte fachspezifische Mobilitätsabkommen mit Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultäten anderer Universitäten an. Bei Interesse an diesen fachspezifischen Abkommen melden Sie sich im Studiendekanat der Wirtschaftwissenschaftlichen Fakultät (siehe Kontaktpersonen rechts).

Fachspezifische Europäische Austauschprogramme

Studierende an der Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät haben die Möglichkeit, nach Abschluss des Bachelor-Grundstudiums im Rahmen des ERASMUS / SOCRATES-Programms bis zu zwei Austauschsemester an einer oder sogar zwei verschiedenen europäischen Universitäten zu verbringen. Sie bleiben an der Universität Basel immatrikuliert und bezahlen auch hier ihre Semestergebühren. Gleichzeitig werden sie durch ein ERASMUS-Stipendium finanziell unterstützt.

Zurzeit können wir im Bereich der fachspezifischen Abkommen Studienplätze an folgenden europäischen Universitäten anbieten:

Bilaterale Fachabkommen ausserhalb Europas:

Bewerbung

Interessierte an einem Austauschsemester an einer der oben aufgeführten Universitäten füllen das ERASMUS-Antragsformular aus, verfassen ein Motivationsschreiben von einer A4-Seite und reichen diese Dokumente zusammen mit zwei Passfotos im Studiendekanat ein. Der Anmeldeschluss für einen Auslandsaufenthalt im kommenden akademischen Jahr, d.h. ab dem Herbstsemester, ist jeweils der 1. Februar.

Da jeweils mehr Anträge vorliegen als Austauschplätze vorhanden sind, kann die Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät grundsätzlich nur einsemestrige Studienaufenthalte an den Partneruniversitäten zulassen. Anträge auf längere Aufenthalte können zwar gestellt werden, es muss aber damit gerechnet werden, dass je nach Wunschuniversität nur ein Semester im Rahmen des ERASMUS-Programms an einer ausländischen Universität studiert werden kann.

Die Abgabe des Antragsformulars sowie der verlangten Unterlagen stellt keine Garantie auf einen Studienaufenthalt an der gewünschten Universität dar. Wer sein Interesse nicht nur auf eine Universität beschränkt, erhöht seine Austauschchancen - muss allerdings auch verschiedene Motivationsschreiben einreichen.

Die Kriterien für die Vergabe von Studienplätzen an unseren europäischen Partneruniversitäten umfassen die konkreten persönlichen und akademischen Ziele des  Auslandaufenthalts, die vorgängige Vorbereitung auf das Auslandstudium sowie die Leistungen an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät.

Für weitere Informationen steht Frau Sandra Viehmeier zur Verfügung.

 

Letzte Änderung: 27.02.2017

Kontaktpersonen

  • Universitätsprogramme:

    Für weitere Infos wenden Sie sich bitte an das Mobility Office (Kollegiengebäude).

  • Fachspezifische Austauschprogramme:

    Für weitere Infos wenden Sie sich bitte an: Sandra Viehmeier