Die interdisziplinären Masterstudiengänge

Die Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät bietet zusammen mit anderen Fakultäten die folgenden drei interdisziplinären Masterstudiengänge an:

Das Ziel dieser Studiengänge besteht darin, Studierenden eine interessante Alternative zur disziplinären Vertiefung eines Fachgebietes anzubieten. Dies soll dort angeboten werden, wo es aufgrund der speziellen Thematik inhaltlich Sinn macht und wo auf dem Arbeitsmarkt aufgrund der verlangten Qualifikationen diese Interdisziplinarität auch interessant ist.

Die interdisziplinären Masterstudiengänge sind grundsätzlich so aufgebaut, dass Studierende in ihrer Disziplin, die sie durch den Bachelorabschluss signalisieren, auf Masterstufe eine gewisse Vertiefung erreichen, gleichzeitig ihr Wissen durch das Kennenlernen neuer Disziplinen erweitern. Diese Vertiefung und Erweiterung ist allerdings nur in einem engeren Gebiet möglich, weshalb die interdisziplinären Masterstudiengänge immer thematisch ausgerichtet sind.

Studierende mit einem Bachelorabschluss in Wirtschaftswissenschaften, die einen interdisziplinären Masterstudiengang mit Beteiligung der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Basel anstreben, sind grundsätzlich in der Lage, nachher auch ein Doktorat an der Fakultät anzustreben. Allerdings muss erwartet werden, dass im Rahmen des Doktoratsstudiums gewisse Auflagen bestehen, die Studierende mit einem interdisziplinären Masterabschluss verpflichten, einige Veranstaltungen aus dem konsekutiven Masterstudium nachzuholen.

Letzte Änderung: 15.01.2015