FAQ zum Thema Prüfungen

Die Prüfungstermine werden im elektronischen Vorlesungsverzeichnis publiziert. In der Regel werden die Termine spätestens in der ersten Vorlesungswoche des Semesters eingetragen.

Für die Durchführung der Prüfungen werden häufig auch Räume von anderen Fakultäten benötigt. Diese Buchungen sind in der Regel erst möglich, wenn deren eigenen Buchungen bereits abgeschlossen sind. Aus diesem Grund ist eine frühere Publikation der Termine nicht möglich.

Generell planen wir die Prüfungstermine so, dass sie innerhalb der letzten Vorlesungswoche bzw. der ersten 4 Wochen der vorlesungsfreien Zeit stattfinden, wobei die Prüfungen des Bachelor-Grundstudiums innerhalb der ersten zwei Wochen der vorlesungsfreien Zeit stattfinden.

Die Wiederholungsprüfungen im Bachelor-Grundstudium (Freiversuche für die Vorlesungen Einführung in die BWL, Einführung in die VWL, Statistik und Mathematik 1) finden ausserhalb der regulären Prüfungszeiten statt. Die Termine werden ebenfalls im elektronischen Vorlesungsverzeichnis publiziert.

Bei Blockveranstaltungen werden die Prüfungen teilweise ausserhalb der regulären Prüfungszeiten durchgeführt. Auch in diesen Fällen werden die Prüfungstermine im elektronischen Vorlesungsverzeichnis publiziert.

Jeweils nach Abschluss des Semesters erhalten Sie eine Datenabschrift.

Auf der Datenabschrift werden alle Leistungen aufgeführt, die Sie im zu Ende gegangenen Semester an der Universität Basel erbracht haben und die rechtzeitig bewertet wurden (für das Herbstsemester muss die Bewertung bis 31.01. erfolgen, für das Frühjahrsemester bis 31.07.)

Angerechnete Leistungen von einer anderen Universität oder Leistungen, die von einer anderen Einrichtung der Universität Basel (wie z.B. dem Sprachenzentrum) bereits bescheinigt wurden, werden zwar in MOnA erfasst. Sie werden jedoch nicht auf der Datenabschrift erneut ausgewiesen.

Die Datenabschrift ist ein offizielles Dokument ohne Unterschrift, mit dem das Rektorat den Erwerb von Kreditpunkten an der Universität Basel semesterweise bescheinigt. Datenabschriften sollten aufbewahrt werden, da sie sich gegenseitig ergänzen. Sie werden unter anderem für die Beantragung von Stipendien oder die Anrechnung von Kreditpunkten an einer anderen Hochschule benötigt.

Was beinhaltet eine Datenabschrift?

Eine Datenabschrift weist die an der Universität Basel erbrachten und mit einer Leistungsüberprüfung abgeschlossenen Leistungen mit der Bewertung/Note und den erworbenen Kreditpunkten aus, insbesondere

  • Leistungen, die in Lehrveranstaltungen erbracht wurden,
  • per Studienvertrag (Learning Contract) vereinbarte Leistungen,
  • Bachelor- und Masterarbeiten sowie Dissertationen,
  • Bachelor-, Master-, Doktorats- und Modulprüfungen.

Eine Leistung gilt dann als abgeschlossen, wenn sie von der Dozentin oder vom Dozenten bewertet und im Studiendekanat verarbeitet wurde. Sie wird, sofern eine Wiederholungsprüfung angeboten und absolviert wurde, erst nach deren Abschluss ausgewiesen.

Die Datenabschrift enthält auch ungenügend abgeschlossene Leistungen.

Nicht ausgewiesen werden

  • an anderen Hochschulen erbrachte und in Basel angerechnete Leistungen,
  • erlassene Leistungen,
  • am Sprachenzentrum der Universität Basel angebotene Kurse, die nicht im Vorlesungsverzeichnis angekündigt wurden,
  • Kurse aus dem Transferable Skills-Programm für Doktorierende und Postdocs, die vom Graduate Center der Universität Basel angeboten wurden.

Studierende haben dafür vom Anbieter bereits eine Bescheinigung erhalten.

Zustellung

Die Datenabschrift wird jeweils Mitte Februar bzw. Mitte August für das vergangene Semester erstellt und steht den Studierenden als PDF-Download in MOnA zur Verfügung.Studenten ohne MOnA-Zugang erhalten die Datenabschrift per Post.

Bewertungszeitraum

Auf einer Datenabschrift erscheinen alle Leistungen, die im Zeitraum eines Semesters bewertet wurden – unabhängig vom Semester, in welchem die Lehrveranstaltung belegt wurde. Dieser Zeitraum ist gegenüber dem akademischen Semester um neun Tage nach vorne verschoben. Die Datenabschrift des Herbstsemesters 2018 (1. August 2018–31. Januar 2019) etwa listet also alle Leistungen mit einem Bewertungsdatum zwischen dem 10. August 2018 und dem 9. Februar 2019 auf. Wurde eine Lehrveranstaltung nicht rechtzeitig bewertet, so wird die Leistung erst in einem späteren Semester ausgewiesen.

Datenabschrift - Rektifikat

Studierende können jede Bewertung bzw. Korrektur bis spätestens 30 Tage nach Bekanntgabe beanstanden. Danach gilt die Bewertung als akzeptiert. Allfällige von einer Korrektur betroffene Datenabschriften werden durch ein Rektifikat ersetzt. Die Services Studienadministration erstellen Rektifikate jeweils um die Monatsmitte und stellen diese als PDF-Download in MOnA zur Verfügung oder versenden sie Studierenden ohne MOnA-Zugang per Post.

Für den universitätsinternen Gebrauch können Sie die sogenannte Leistungsübersicht Ihres MonA-Accounts ausdrucken. Dies funktioniert allerdings nur so lange, wie Sie im Studiengang eingeschrieben sind.

Für Bewerbungen können Sie im Studiensekretariat (gegen Gebühr) einen Gesamtauszug aller bisher ausgestellten Datenabschriften anfordern.

Datenabschrift / Gesamtauszug

Benötigen Sie ein weitere Datenabschrift? Oder haben Sie eine Datenabschrift verloren? Im Studiensekretariat der Universität Basel können Sie (gegen Gebühr) ein Ersatzdokument anfordern.

Abschlussdokumente

Sie haben Ihr Zeugnis, Diplom oder Diploma Supplement verloren?

Im Studiendekanat der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät können Sie (gegen Gebühr) ein Duplikat bestellen.

 

Um die Anerkennung von externen Studienleistungen prüfen zu können, reichen Sie bitte folgende Unterlagen ein:

  • Kursbeschreibung / Outline / Syllabus mit konkreten Angaben zu den Inhalten der Lehrveranstaltung,  inklusive der verwendeten Literatur.
    Diese Informationen sind als PDF-Dateien einzureichen. Links auf Internetseiten können allenfalls ergänzend berücksichtigt werden.
    Tragen Sie die anzurechenden Studienleistungen in dieser Excel-Tabelle ein und senden Sie diese an das Studiendekanat.

  • Falls Sie die Studienleistung bereits erbracht haben: Leistungsnachweise (Datenabschrift, Auszug des Leistungskontos oder Transkript of Records). Diese muss im Original im Studiendekanat vorgelegt werden.

    Besteht die Möglichkeit einer elektronischen Online-Verifikation, können Sie den Leistungsnachweis auch per E-Mail senden.

  • Angaben zu den Kreditpunkten und der verwendeten Notenskala.

Bitte beachten Sie auch die Vorgaben zur möglichen Anerkennung von Studienleistungen in den Wegleitungen zum Studium.

Anrechnug oder Erlass?

Die Anerkennung von Studienleistungen kann als Anrechnung oder als Erlass erfolgen:

Anrechnung

Die Studienleistung wir mit Note und Kreditpunktzahl angerechnet. Ausländische Noten werden nach Möglichkeit in der Schweizerische Notensystem übertragen und werden damit auch bei der Berechnung der Abschlussnote berücksichtigt.

Erlass

Die Studienleistung wurde entweder bereits für einen anderen Studienabschluss verwendet oder nicht gemäss ECTS erworben (vgl. §5 der Studierendenordnung der Universität Basel).

Das heisst, diese Leistung wird für Ihren Studienabschluss anerkannt und Sie müssen sie nicht erneut erbringen. In Ihrem Zeugnis wird der Erlass aufgeführt, inklusive Angaben zu dem Ursprung der Leistung (Studiengang und ggf. Universität) und der Anzahl der erlassenen Kreditpunkte. Es erfolgt jedoch keine Bewertung dieser Leistungen. Somit hat die ursprüngliche Bewertung der erlassenen Studienleistung auch keinen Einfluss auf Ihre Abschlussnote.

Kontakt

""

Studiendekanat
Universität Basel Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät
Peter Merian-Weg 6, Büro EG.40
4002 Basel
Schweiz

Tel: +41 61 207 33 01
Fax: +41 61 207 13 16