Lehre

Informationen und weiterführende Hinweise zum aktuelle Lehrangebot finden Sie im elektronischen Vorlesungsverzeichnis der Universität Basel. Dort können Sie auch das Lehrangebot der letzten Semester einsehen.

Unterlagen zu den Lehrveranstaltungen werden auf ADAM bereitgestellt.

Frühjahrsemester

54856-01 - Kolloquium: Economics of Banking | Master | 6 KP
Das Bankwesen ist ein wichtiger Industriezweig moderner Volkswirtschaften. Eine gesunde Bankenindustrie kann die Ursache hoher Wertschöpfung für die Gesamtwirtschaft sein. Trotzdem hat die Vergangenheit gezeigt, dass das Bankwesen von Natur aus instabil sein kann. Jede Generation erlebt eine oder mehrere Bankenkrise. Dies ist einer der Gründe, weshalb die Branche eine der am stärksten regulierten und überwachten ist.
Dieser Kurs behandelt ökonomische Grundlage von Banken. Weshalb gibt es Banken? Was ist ihre volkswirtschaftliche Rolle? Gegenüber was sind sie anfällig?
DozentenProf. Dr. Yvan Lengwiler | Kumar Rishabh | Jorma Schäublin

48132-01 - Kolloquium: Monetary Policy after The Global Financial Crisis: Lessons from History? | Master | 6 KP
Die globale Finanzkrise zwang die Zentralbanken zu aussergewöhnlichen Massnahmen. Diese waren «unkonventionell» - zumindest nach Standards der monetären Theorie und bisherigen Geldpolitik der 1980er-Jahre. Doch viele der getroffenen Massnahmen haben ihre Vorläufer in früheren Strategien und reflektieren die Lehren, die man aus dem makroökonomischen Versagen der Geldpolitik während der grossen Depression der 1930er-Jahre gezogen hat. Die aktuellen Debatten, was Zentralbanken tun sollen, können unter schon damals geführten, und bislang teilweise ungelösten, Kontroversen untersucht werden. In diesem Kurs werden diese Kontroversen aus historischer und ökonomischer Sicht betrachtet.
Dozent
Dr. Philip Turner | Assistent  Jorma Schäublin

Herbstsemester

10161-01 - Vorlesung: Wachstum und Entwicklung | Bachelor | 6 KP
Weshalb sind manche Länder so arm und andere so reich? Weshalb wachsen manche Länder schnell, während andere stagnieren oder schrumpfen? Woher kommt das Wirtschaftswachstum überhaupt? Die Veranstaltung macht die Studierenden vertraut mit den unterschiedlichen Ideen, die entwickelt wurden, um diese zentralen Fragen zu erklären. Die Vorlesung befasst sich mit dem Wachstumsmodell von Solow und seinen Erweiterungen, untersucht die Zusammenhänge zwischen Wirtschafts-, Technologie- und Bevölkerungswachstum und beschäftigt sich mit den fundamentalen Ursachen unterschiedlicher Wirtschaftsentwicklungen.
DozentenProf. Dr. Yvan Lengwiler

26784-01 - Vorlesung: Applied Monetary Policy | Master | 3 KP
Die Vorlesung Applied Monetary Policy ist eine Blockveranstaltung und ist in drei Teile gegliedert. Der erste Teil liefert die Definitionen der wichtigsten Begriffe in der Geldpolitik. Der zweite Teil führt die Ziele und Konzepte einer Zentralbank auf und zeigt welche Instrumente den Zentralbanken zur Zielerreichung zur Verfügung stehen. Im dritten Teil der Vorlesung werden schliesslich die Massnahmen der wichtigsten Zentralbanken während der Finanzkrise (ab 2007) besprochen, mit einem besonderen Fokus auf die Schweizerische Nationalbank (SNB).
Dozenten
PD Dr. Sébastien Kraenzlin | Dr. Martin Schlegel

Hörsaal
Next Level Master

Masterarbeit

Für allgemeine Informationen zur Masterarbeit besuchen Sie die Seiten des Studiendekanats.

Wenn Sie daran interessiert sind, Ihre Masterarbeit bei mir zu schreiben, dann kontaktieren Sie mich bitte per Mail.